Yoga Wissen

Meine Blog-Beiträge sind in der Langfassung zum Teil noch bei Openlotus – da diese Webseite bald nicht mehr existiert, werde ich diese Texte schnellstens hierhin übertragen … 

Übersetzungen von Christopher Wallis (Hareesh):

Autor von „Tantra Illuminated“ und „The Recognition Sutras“ – genehmigte deutsche Übersetzungen seiner philosophischen Perlen. Ich freue mich riesig und bin stolz darauf, Teil der deutschen Übersetzungsgruppe zu sein.

  • The View – die tantrische Sichtweise im Kurzüberblick
  • Götter-Yoga – eine häufig falsch verstandene tantrische Praxis, 
  • Alles geschieht zum Besten – Nahe Feinde der Wahrheit #2
    Alles kann zum Besten geschehen – also tu, was nötig ist, damit es zum Segen wird.“ …
  • Musik und Chakras – In der Tradition des klassischen Tantra entwickelte sich nicht nur ein einziges, sondern mehrere cakra-Systeme (deutsch: Chakra – gesprochen: „Tschackra“ mit kurzem „a“). In der frühen Epoche wurden meist 5-Chakra-Systeme verwendet, sie korrespondieren mit den fünf Grundelementen des Lebens (s. auch: Die wahre Geschichte der Chakras, im Openlotus-Blog).
  • Nichts geschieht ohne Grund – Nahe Feinde der Wahrheit #1
    Handlungen ziehen immer Konsequenzen nach sich – Die Bedeutung von Wahrheit auf der spirituellen Suche …
  • Negative Energie – Nahe Feinde der Wahrheit #4
    Im wörtlichen Sinne gibt keine ‚negativen Energien’, Dein Job besteht darin, deine Ressourcen zu achten und Verantwortung zu übernehmen …
  • Definitionen von „Yoga“ 
    In welchen Original-Sanskrit-Texten kommt der Begriff „Yoga“ vor. Ein Vergleich dieser Texte aus tantrischer und vor-tantrischer Zeit. …
  • Erfahrung versus Interpretation – genehmigte Übersetzung eines Beitrags von Hareesh, Christopher Wallis
    Realität der ersten Ordnung definiere ich als das was wir erleben bevor wir dazu einen Gedanken gefasst oder es interpretiert haben. Unsere Interpretationen sind Realität zweiter Ordnung. Interpretationen, Geschichten, Erzählungen oder mentale Denkrahmen sind gewissermaßen Mittel anhand derer wir unser Erlebtes uns selbst und anderen gegenüber darlegen. …
  • Die reine Motivation (Malas)
    Diese Lehre adressiert die entscheidende Thematik, warum wir spirituelle Praktiken üben und lädt uns ein, uns dieser (manchmal unbewussten) Motive gewahr zu werden; Beweggründe, die aufgrund unserer Konditionierung auftauchen und die manchmal unsere Praxis sabotieren und ein Erreichen des Ziels verhindern. …
  • Die tantrische Traditionslinie in der modernen Welt 
    Die tantrischen Traditionen erlitten einen enormen Niedergang im Zuge der muslimischen Eroberung. Nach der Eroberung verfielen die überlieferten Traditionen weiter, ebenso wie unter der Britischen Herrschaft. Keine der Traditionen, die die Zeit überlebt haben, hat die gesamte Vielfalt von Ritualen, Yoga und Philosophie in ihrem ursprünglichen Zusammenhang bewahrt.. …
  • Die wahre Geschichte der Chakren
    … oder die sechs wichtigsten Dinge die Du noch nicht über Chakren wusstest. z.B. dass es mehr als nur das bekannte 7er System gibt, viele Zuordnungen sind modern und westlich, die Bij-Mantras (Saat-Mantras) passen zu den Elementen, und diese kann ich in mehr als einem Chakra installieren. Du willst mehr wissen? Klick den Link! …
  • Du ehrst in Wahrheit das Bewusstsein selbst
    Abhinavagupta: Tantrāloka | Dieser vor etwa tausend Jahren am Höhepunkt der tantrischen Tradition verfasste Text beinhaltet eine enzyklopädische Übersicht über alle Aspekte des Tantra. Hier erklärt Abhinava die tiefere Bedeutung, die jedem Akt von Anbetung zugrunde liegt und wie es sein kann, dass egal welche Gottheit man anbetet, nichts anderes als das Gewahrsein selbst verehrt wird. Dieses Argument ist außerordentlich faszinierend, denn es ist zumindest aus westlicher Perspektive betrachtet, atheistisch. …
  • Was ist Tantra? Eine längst überfällige Richtigstellung! 
    „Tantra“ ist heute nach wie vor ein Modewort in der modernen westlichen Welt. Es begegnet uns auf den Titelseiten von Magazinen und Büchern, zumeist mit schlüpfrigen Andeutungen von sexuellen Erfahrungen der Superlative. Und obwohl inzwischen fast jeder dieses Wort kennt, weiß kaum jemand Genaueres über die historische Entwicklung dieser indischen spirituellen Tradition. Dieser Beitrag ändert das grundlegend. …
  • Die fünf Koshas
    Christopher D. Wallis erklärt fundiert die Unterschiede zwischen der vedantischen Sicht auf Koshas (Hüllen/Schichten) und der tantrischen Sichtweise, sowie der dazugehörigen historischen Zusammenhänge und Folgen. …
  • Definition von Tantra 
    Die drei Definitionsebenen zur Übersetzung aus dem Sanskrit …

weitere Blog-Beiträge von mir:

  • Alter, Frauen und Weisheit – Gedanken zum Weltfrauentag
  • Warum chanten wir Mantras in einer uns unbekannten Sprache aus einer fremden Kultur? …
  • Einzigartig und doch so gleich …
    Wenn schon die kleinsten Teilchen eines großen Schneesturms so verschieden sind, wenn die unbelebte Natur eine solche Vielfalt darstellt, um wie viel einzigartiger sind wir selbst. …

Hier folgen Informationen über die modernen Yogastile und Yogarichtungen. Wie sind sie in der historischen Entwicklung entstanden, wer sind ihre Begründer und Lehrer, was gibt es heute …

  • Krishnamacharyas berühmte Schüler
    Wenn man die Geschichte des Yoga verstehen will, muss man auch seine wichtigsten Schüler kennen, über die Yoga wortwörtlich in die gesamte Welt hinaus getragen wurde. …
  • Krishnamacharya – Vater des modernen Yoga
    Fast alle modernen Yogarichtungen, die heute praktiziert werden (so zum Beispiel Iyengar-, Ashtanga-, Vinyasa-, Power-, Flow-, Anusara-, Vini-Yoga u.v.m.) lassen sich auf einen Mann zurück führen: S.T. Krishnamacharya.
    Wer war dieser Mann und was ist seine Geschichte? …

KrishnamacharyaIjengar | Pattabhi Jois | Indra Devi